Letzte Aktualisierung am 30. März 2018 um 18:10

Iconiq Lab ist ein sogenannter Accelerator und unterstützt Unternehmen bei der Finanzierung ihrer innovativen Idee durch einen ICO (Initial Coin Offering). Teilnehmer des Accelerator-Programms erhalten dabei tiefe Einblicke in die Bereiche Business Development, Blockchain, ICO Marketing, Token Struktur und Fundraising. Um in das Programm aufgenommen zu werden, muss ein strenger Auswahlprozess durchlaufen werden. Zur Finanzierung des Programms startet Iconiq Lab in Kürze selbst einen ICO. Mit den ausgegebenen ICNQ Token erhält man garantierten und rabattierten Zugang zu den ICOs der unterstützen Unternehmen.

Erfolgsfaktoren eines ICOs

Als Startup einen ICO durchzuführen ist nicht trivial. Zunächst sind rechtliche Fallstricke zu beachten. In vielen Ländern haben Regulierungsbehörden ICOs genau im Blick. Wer sich nicht an die Spielregeln hält hat hohe Strafen zu befürchten, im Extremfall droht Gefängnis. Essentiell für jedes Unternehmen ist ein funktionierendes Business Model. Wird ein ICO durchgeführt, muss das Model kompatibel zu den ausgegebenen Tokens sein.

Sind diese Herausforderungen gemeistert, kommt das Marketing ins Spiel. Nur wer genügend Investoren vom Potential seines Vorhabens überzeugt, kann das benötigte Investment einsammeln. Es gilt also Alleinstellungsmerkmale und mögliche Perspektiven zu kommunizieren.

Was macht Iconiq Lab

Als Accelerator unterstützt Iconiq Lab Startups bei diesem Prozess. Rechtliche Unsicherheiten rund um den Token-Sale werden ausgeräumt. Es wird ein Token passend zum Business Model kreiert. Für diesen wird eine Freigabe der zuständigen Regulierungsbehörde eingeholt. Die Gründer erhalten Zugang zu einem Mentoren-Netzwerk, das bei der Produktentwicklung unterstützt. Zusätzlich werden Startups beim Marketing unterstützt und nehmen an einer globalen Roadshow teil. Sie erhalten Zugang zu zahlreichen etablierten Investoren. Das ist wichtig ist für einen erfolgreichen ICO. Wird früh in einen ICO investiert, hat dies eine positive Signalwirkung auf folgende Investoren.

Dabei übernimmt Iconiq Lab alle anfallenden Kosten und bekommt im Gegenzug einen Anteil am durch den ICO eingenommen Kapital. Iconiq Lab akzeptiert alle sechs Monate fünf Startups. Die Teilnehmer des aktuelle Batches wurde gerade bekannt gegeben, es sind vreo, topl, Braincities, Based Global und Wunder. Diese fünf Startups wurden aus insgesamt 165 Bewerbern ausgewählt.

Welches Problem löst Iconiq Lab

Iconiq Lab führt eine umfangreiche Analyse des möglichen Potentials eines Startups durch, bevor es in das Programm aufgenommen wird. Dabei wird nicht nur geprüft, ob ein tragfähiges Business Model vorhanden ist, sondern auch ob ein Tokenmodell Sinn macht und rechtlich umsetzbar ist. Zusätzlich muss mindestens ein Prototyp vorhanden sein, ein Whitepaper alleine reicht nicht aus, um in das Programm aufgenommen zu werden. Ebenso muss sichergestellt sein, dass das Team die notwendigen Kompetenzen für das Vorhaben besitzt. Zu guter Letzt wird eine Due Dilligence durchgeführt, bei der das komplette Unternehmen in über 60 Analyseschritten auf eventuell vorhandene Risiken durchleuchtet wird. Nur wenn ein Unternehmen alle Kriterien erfüllt, wird es in das Accelerator Programm aufgenommen.

Diese Art der Überprüfung führen üblicherweise Risikokapitalgeber vor einem Investment durch. Ein typischer Teilnehmer eines Token-Sales kann dies in der Regel nicht leisten. Diese Selektion wird zusätzlich finanziell und durch Expertise weiter gefördert. Ein durchaus attraktives Wertversprechen für zukünftige Investoren.

Welche Funktion hat der Coin

Der ICNQ Token ist ein sogenannter Access Token. Mit diesem Token kann man garantiert an den ICOs der begleiteten Unternehmen teilnehmen und erhält den größten Discount den es während des ICOs gibt. In der Regel liegt der bei 15-30%. Das bedeutet, dass der Besitz von 1% aller ICNQ Token zum Kauf von 1% der ausgegebenen Startup Tokens berechtigt. Zusätzlich erhält man bis zu 30% Rabatt auf den Ausgabepreis. Man erhält also als mit ICNQ eine garantierte Teilnahme bei maximalem Discount. Die Tokens der Startups werden aber nicht nur ausschließlich ICNQ Token Holdern zur Verfügung gestellt, sie bekommen nur die besten Konditionen.

Was beeinflusst den Wert?

Der Wert eines ICNQ steht und fällt mit der erfolgreichen Selektion von Startups und der Wirksamkeit der angebotenen Unterstützung. Bewährt sich der Ansatz erzielen die Tokens der begleiteten Startups eine überdurchschnittliche Rendite. Dadurch wird das Interesse an zukünftigen ICOs steigen. Durch die Teilnahmegarantie und dem angebotenen Discount wird ebenso die Nachfrage nach ICNQ Tokens steigen. Hat die Selektion keine positiven Auswirkungen auf die Performance dieser Tokens, wird sich die Nachfrage verhaltender entwickeln. Jedoch wird ICQN auch in diesem Fall durch den garantierten maximalen Discount auf den ICO einen Wert behalten.

Rahmen des ICOs

Während des ICOs werden 15 Millionen Tokens ausgegeben. Die Tokens sind ERC-20 Tokens, die Mindestinvestitionssumme beträgt 1 Ether. Der Public Presale startet am 31. März.

Offizielle Links

Teilen.

Über den Autor

Ich bin seit 2012 in der Kryptoszene aktiv, die damals eigentlich nur aus Bitcoin bestand. Von Anfang an faszinierte mich die Blockchain-Technologie und die daraus entstehenden Möglichkeiten. Ich teilte mein erworbenes Wissen auf Vorträgen und in diversen Publikationen. Mittlerweile entwickelt sich das Ecosystem so rasant, dass ein Portal der nächste logische Schritt ist, um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten. So ist TheCoinscout entstanden. Hier möchten mein Team und ich Grundlagen vermitteln, aber auch aktuelle Entwicklungen analysieren. Du willst mehr erfahren? Hinterlasse einen Kommentar oder schreibe uns eine Nachricht!

Hinterlasse einen Kommentar

Folge uns jetzt auf Facebook!

Du bekommst vor allen anderen Zugang zu:

  • den besten ICO-Checks
  • fundierten Coin Analysen
  • Reviews zu den günstigsten Börsen
  • Technische Chartanalysen und Kaufsignale

Jetzt folgen und keine wichtigen Informationen verpassen!