Gefälschte Markenartikel sind innerhalb der Europäischen Union ein großes Problem. Deshalb setzt die EU in Zukunft Blockchain-Lösungen ein, um gefälschte Waren schnell und zuverlässig zu identifizieren.

Die EU hat einen Wettbewerb ausgeschrieben, der Programmierer und Blockchain Koryphäen rund um den Globus anziehen soll. Ziel ist es, allen Verbrauchern die notwendigen Instrumente an die Hand zu geben,  gefälschte Ware frühzeitig zu erkennen und zu melden.

Die neuesten Entwicklungen und Investitionsmöglichkeiten im Bereich Blockchain-Technologien & Kryptowährungen erfährst Du in unseren Insider Events. Dein persönliches Ticket kannst Du Dir hier sichern.

Gefälschte Waren & warum die EU Blockchain-Lösungen einsetzen will

Der Verkauf gefälschter Waren hat in den letzten Jahren stark zugenommen. 2013 berichteten noch 4% der Konsumenten innerhalb der EU versehentlich gefälschte Waren gekauft zu haben, während die Zahl 2017 bereits über 10% lag. Die EU äußerte bereits eit einiger Zeit starke Bedenken hinsichtlich der aktuellen Entwicklungen. 42% der Arbeitsstellen innerhalb der EU hängen von den Rechten geistigen Eigentums ab; die EU beziffert den jährliche Schaden, er durch gefälschte Güter entsteht, auf 90 Milliarden Euro.

Daher hat die EU hat den Entschluß gefasst dieser Entwicklung entgegen treten. Das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) hat einen Wettbewerb ausgeschrieben, der die Eliten im Bereich Blockchain-Technologien anziehen und Lösungen entwickeln sollen, um die Bekämpfung des Handels mit gefälschten Gütern voranzutreiben und Verbraucher für ihre Sache zu gewinnen.

 

Der Wettbewerb wird über vier Tage in Kooperation mit der Europäischen Kommission im Juni 2018 in Brüssel stattfinden. Die Gewinner erhalten einen Preis in Höhe von 100.000 Euro; zehn Teams erhalten die Chance mit der EUIPO zusammen zu arbeiten und Prototypen zu entwickeln.

EU veranstaltet Blockathon

Obwohl bereits mehrere Projekte und Agenturen sich innerhalb der EU engagieren, um den Handel mit gefälschten Waren zu bekämpfen, handelt es sich meist einzlene Projekte, die unabhängig voneinander und nicht effektiv zusammen arbeiten.

Um die Effektivität der Initiativen zu erhöhen, hat die EU den Blockathon ins Leben gerufen. Es soll ein verteilter Pool an Daten kreeirt werden.

The EUIPO, is determined to explore the potential of blockchain to interconnect systems and ensure security and immutability of shared data in order to add trust to our legitimate ecosystem for the benefits of citizens, enforcers and companies alike”, said Executive Director, Antonio Campinos.
We believe a strong networked alliance can be built to secure logistics, ensure authenticity of goods, protect consumers and combat criminal and illegal activities.

Bisher haben 22 Mitgliedsstaaten, unter anderem Großbrittanien, eine Vereinbarung unterzeichnet, um Blockchain Lösungen gemeinsam voran zu treiben und bei der Entwicklung von Anwendungsfällen zu kooperieren.
Um ihre Position zu untermauern, hat die EU einen Fonds in Höhe von 300 Millionen Euro ins Leben gerufen, den Blockchain Observatory and Forum (EUBOF), um einierseits ein positives Signal an die Blockchain-Industrie zu senden und eine Grundlage auszubauen, um kriminelle Aktivitäten frühzeitig einzudämmen.

Blockchain-Technologien und Kryptowährungen revolutionieren unser seit 600 Jahren unverändertes Buchhaltungssystem – wenn Du die neuesten Entwicklungen und Möglichkeiten zum Investieren in Technologie und Coins erfahren möchtest, sichere Dir jetzt Dein persönliches Ticket zu dem TheCoinscout Insider Event in Deiner Stadt! Wenn Du Dich heute noch für die TheCoinscout Trading Signale einträgst (ganz unten), erhältst Du 20% Nachlass auf Early Bird und Standard Tickets!

Quellen:

  • https://euipo.europa.eu/tunnel-web/secure/webdav/guest/document_library/observatory/documents/IPPerceptionStudy/infographics/2017/IP_perception_infographics_en.pdf
  • https://euipo.europa.eu/tunnel-web/secure/webdav/guest/document_library/observatory/documents/IPContributionStudy/2017/european_public_opinion_study_web.pdf
  • https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/news/european-countries-join-blockchain-partnership
Teilen.

Über den Autor

Seit Jahren faszinieren mich Finanzmärkte. Leider hatte ich nie einen Zugang dazu und mir fehlte jemand, der mir zeigt, wie ich planbar damit Geld verdiene. Ich habe in Konzernen, der Politik und Start-Ups gearbeitet und habe viel gelernt, wie Unternehmen Geschäfte machen. Allerdings konnte ich dieses Wissen nicht für mich nutzen. 2014 bin ich auf eine Bitcoin-Konferenz gegangen und habe in Bitcoin investiert. Obwohl nun Bitcoin in aller Munde war, fand ich es krass, wie wenig meine Freunde und Bekannte über Kryptowährungen und die Blockchain wussten. Das wollte ich ändern und daraus ist TheCoinscout entstanden. Du willst mehr erfahren? Hinterlasse einen Kommentar oder schreibe uns eine Nachricht!

Hinterlasse einen Kommentar