Es sah bereits so aus, als hätte Bitcoin die Bären im Markt besiegt, doch sorgen aktuelle Nachrichten und nervöse Investoren weiter für starke Schwankungen im Markt: Twitter schließt sich Facebook an und erlaubt keine ICO Ads mehr, Binance zieht aufgrund regulatorischer Unsicherheit nach Malta und uneindeutige Ankündigungen der SEC und der europäischen Union sind nur wenige der Gründe, warum Bitcoin (BTC)  fällt und seine Unterstützung testet. Hält Bitcoin seine Unterstützungszonen und dreht wieder Richtung 10.000 Euro?

Es ist nun die 13. Woche in Folge, in der es im Kryptomarkt stark schwankt und abwärts geht – allerdings haben wir noch immer nicht den Vorjahreswert unterbrochen und können daher starke Untertüzung errwarten. Das Konzept Bitcoin ist solide, daher sehen wir uns die aktuelle technische Analyse von  BTC genauer an.

Wir suchen wieder nach idealen Eintritts- und Ausstiegspunkten für den Handel mit BTC/USD. Für alle die noch mehr erfahren möchten haben wir unter dem Video die verwendeten Methoden als Link zu unserem Kryptolexikon aufgeführt.

Bitcoin und BTC/USD technische Analyse

Hier die Analyse zu dem Währungspaar BTC/USD vom 27.03.2018:

Links zu technischen Indikatoren

Summary
Teilen.

Über den Autor

Ich beschäftige mich seit Jahren intensiv mit dem Thema Aktien- und Währungshandel und Aufbau von Vermögen. Nach der Teilnahme an einem professionellen Trading-Seminar in London habe mein Portfolio weiter ausgebaut und bin immer auf der Suche nach dem perfekten Handelsmodell. Ein Chancen-Risiko-Verhältnis wie bei Kryptowährungen gibt es in keinem anderen Markt; deshalb beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit den Kryptomärkten. Allen, die noch nicht wissen, wie sie mit Kryptowährungen nachhaltige Gewinne machen können, möchte ich zeigen, wie der perfekte Einstieg und Ausstieg in Kryptos gelingt. Du willst mehr erfahren? Hinterlasse einen Kommentar oder schreibe uns eine Nachricht!

Hinterlasse einen Kommentar